Preview Mode Links will not work in preview mode

StimmPuls - der Kommunikationspodcast mit Gary Stütz


Jun 29, 2017

Gerade in Berufen wo es auf die Stimme ankommt, ist das gewusst wie, manchmal sehr entscheidend für den weiteren Verlauf einer Moderation, Ansprache, Meeting usw. ob ein Gespräch dann auch erfolgreich war.

In dieser Folge erfährst Du, wie Du Stimmproblem entgegenwirken kannst.

Ein Tipp. Atme vor dem sprechen kurz aus. Viele machen den Fehler bevor sie mit einer Rede oder Ansprache beginnen, einmal tief Luft zu holen. Durch dieses Luft holen, kommt zu viel Luft in unser Zwerchfell, die Stimmbänder funktionieren dann nicht mehr richtig, sie sind ein einer Disharmonie, weil eben zu viel Luft aus uns rauskommt.

Daher – vor dem sprechen ausatmen. Glaube mir, du hast genügend Luft in dir, damit kannst du länger sprechen als du denkst.

Hast du gewusst, dass Atmen u. Stimmübungen auch die Rückenmuskulatur stärken? Durch das Zusammenwirken einiger Muskelgruppen, während wir Atemdruck erzeugen, wird der ganze Rumpf gekräftigt.

Wir spannen die untere Bauchmuskulatur an und durch das lange und kräftige Ausdrücken des Atems ziehen sich die Muskeln zusammen.

Übrigens, falls du Probleme mit deiner Stimme hast, und Du sie nach einigen Tagen nicht in den Griff bekommst, ist es besser einen Arzt aufzusuchen.

Viel Spass mit Folge 005 - Präventive Maßnahmen bei Stimmproblemen.

Dein Gary Stütz